Dies und Das

Dani und der 5. Geburtstag

Hey!

In den letzten Tagen war hier ein wenig der Ausnahmezustand angesagt. Ein wenig habe ich ja schon auf Instagram gezeigt, hier soll es nun aber noch eine Zusammenfassung der Veranstaltung geben. Denn: Mein Großer wurde 5 – in Worten: FÜNF – Jahre alt. Unglaublich, aber wahr. Die Zeit rennt.

WP_20170728_22_27_53_Pro

Selbstverständlich gab es einen Kindergeburtstag.

Nachdem die letzten Tage wettermäßig ja nicht so viel los war, hatten wir schon ein wenig Bedenken, dass es alles so klappt, aber wir hatten ganz viel Glück und bei beiden Feiern bestes Wetter! Also beste Voraussetzungen.

Der Kindergeburtstag sollte ein Waldgeburtstag werden. Nein, eigentlich stimmt das nicht. Denn wenn es nach dem Kind gegangen wäre, dann wäre es ein Soldatengeburtstag geworden. Das fanden wir allerdings nicht so ideal und haben daher eine abgeschwächte Version geplant.

Die Einladungen haben wir selbst gebastelt und passend zum Motto gestaltet.

Letztens war hier im Ort eine ganz tolle Veranstaltung für die Kindergartenkinder, nämlich der Wald-Erlebnistag. Dabei wurden ganz viele Stationen mit Walderlebnissen, ein Waldmandala, Waldmobiles bauen, Tiere finden (ausgestopfte und lebende), und allerlei mehr aufgebaut und die Kids hatten ganz viel Spaß. Dabei konnten sie entdecken, was es im Wald alles gibt und wie schön es dort ist.

Bei dieser Veranstaltung haben wir ein wenig gespickt. Zunächst durften sich die Kids ein wenig „tarnen“ lassen, es gab farbige Streifen (zumeist grün/ braun) im Gesicht und dann ging es los in den Wald. Gut, dass ich noch Farben von Karneval da hatte.

Da wir hinterher ein Wald-Mandala fertigstellen wollten, gab es die erste Aufgabe für alle, nämlich Tannenzapfen, Bucheckern und Blätter zu sammeln. Und alles was sonst noch schön und interessant sein könnte.

Im Wald angekommen, gab es erstmal ein Picknick mit Eiswaffelkuchen, Muffins und ausnahmsweise ungesunden Trinkepäckchen. Die Kids haben nicht lange gesessen, weil sie unbedingt ganz schnell weitersammeln wollten. Dabei haben sie auch noch erfahren, dass aus den kleinen Bucheckern ganz große Bäume wachsen können.

Dann ging es weiter. An einer Stelle stehen 6 Bäume schnurgerade, die geradezu dazu eingeladen haben, dass man um sie herum Slalom läuft. Am Besten mit einem Löffel und einem Tennisball, der möglichst nicht runterfällt.

Außerdem konnte man noch Kekse vom Band essen, natürlich ohne die Hände zu benutzen. Da schmeckten die Kekse gleich viel besser.

Dann ging es zurück nach Hause.

DSC_0471

Die Taschen waren voll und das Mandala wurde fertiggestellt.

WP_20170801_09_16_05_Pro

Zu Hause konnten die Kids dann erstmal spielen. Sandkasten, Schaukel, Rutsche, Zelt, Tretfahrzeuge. Dann war die Feuerschale fertig angeheizt und wir haben uns versammelt um Stockbrot zu backen. Das war den Kids allerdings zu langweilig, so dass ich das dann alleine zu Ende gebacken habe. Essen wollten sie sie natürlich doch alle, mit Erdbeermarmelade. Für das Stockbrot habe ich einen einfachen Hefeteig genommen. Ich dachte immer, dass man da ein spezielles Rezept braucht, ist aber nicht so :-).

DSC_0474

Der Abschluss war dann das Grillen und Ausprobieren der Geschenke, insbesondere die Wasserpistole und die Nerf Gun waren der Renner!

Und dann war der Tag auch schon vorbei.

Alle hatten ihren Spaß, das Geburtstagskind war völlig fertig und unglaublich traurig, dass „schon“ alle weg mussten. Natürlich mussten auch noch die Mitgebseltüten verteilt werden. Die waren passend gefüllt mit Knisterbad, einem Heft über Waldtiere, einem Luftballon und diversen Süßigkeiten. Für die Tüten habe ich die Profissimo Papiertüten von dm genommen, das Kind hat sie bedruckt und die Aufkleber zum Verschließen sind von Depot.

 

Wir waren am Ende des Tages total froh, dass alles gut geklappt hat und ein bisschen stolz, dass es allen (scheinbar) gut gefallen hat und wir das geschafft haben obwohl es schon ganz schön viele Kinder waren.

Liebe Grüße

Dani

Advertisements

2 Kommentare zu „Dani und der 5. Geburtstag

  1. Da ich diesen Kindergeburtstag aus nächster Nähe miterleben durfte (mein Gott, das Kind ist jetzt schon fünf!), möchte ich ein paar anerkennende Worte dazu sagen.
    Ich glaube, es war ein toller Tag für alle Kinder. Ihr habt euch so viel individuelle Dinge einfallen lassen, dass jede Menge positive Erinnerungen haften bleiben werden.
    Dass es ein gelungener Kindergeburtstag war, merkt man schon allein daran, dass die Rasselbande überall sehr aufmerksam mitgemacht hat.
    Kompliment an euch als Veranstalter…
    Am Ende war bei vielen, auch beim Geburtstagskind, ein wenig „die Luft raus“ . Denn auch tolle Aktivitäten sind anstrengend, sogar für 5-jährige. 😍😍😍
    Das war einfach großartig!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s