Produktempfehlungen · Produkttests

Kurztest am Mittwoch (8): Ben & Anna natürliches Soda Deodorant „Persian Lime“

Hallo!

Und schon wieder ist Mittwoch. Und hier kommt auch schon der Kurztest der Woche:

Heute zeige ich Euch das Soda Deodorant von Ben & Anna. Das Deo war in der letzten Fairybox und hat mich total überzeugt. Daher möchte ich Euch Ben & Anna und ihr Produkt ein wenig vorstellen. Ist also diesmal vielleicht ein etwas längerer Kurztest.

persian2

Die Idee:

Ben & Anna wohnen in Kassel und sind strenge Veganer. Sie haben ihr eigenes Deo entwickelt

 „Weil wir keine Lust mehr auf konventionelle Inhaltstoffe und Pressehinweise über Aluminium in Deos hatten, haben wir selbst herum experimentiert und mit ökologischem Sachverstand eine Deo-Serie entwickelt, die auf einem natürlichen Wirkprinzip basiert. Selbstverständlich mit Inhaltstoffen natürlichen Ursprungs.“ (Quelle: ben-anna.com/de)

Das Deo wird auf Grundlage von Natron hergestellt und enthält ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe. Es hat keinerlei Aluminiumsalze und während so manche Deos hier versagen, hält dieses tatsächlich, was es soll! Das Deo ist vegan und frei von Tierversuchen hergestellt.

Es handelt sich um einen Deostick und es gibt das Deo derzeit in 6 verschiedenen Duftrichtungen, Pink Grapefruit, Indian Mandarine, Persian Lime, Vanilla Orchid, Provence und Nordic Timber. Ein Deo kostet 7,95 Euro. Man kann auf der Homepage bestellen, dann fallen 3,50 Euro Porto an.

Wenn Euch das Produkt oder Ben & Annas Geschichte interessiert, schaut doch mal auf deren Seite vorbei, dort könnt ihr das Deo auch kaufen und/ oder Shops in eurer Nähe suchen. https://www.ben-anna.com/de/

Mein Test:

Ich habe das Deo nun eine Woche lang getestet. Jeden Tag. Ich habe damit eine Hochzeitsfeier mit Tanzen überstanden, diverse wirklich warme Tage und Stressmomente.

Der Duft ist sehr dezent und angenehm zitronig. Man muss ein Deo nicht unbedingt riechen können, finde ich. Dafür gibt es Parfum oder Bodylotions.

Die Handhabung ist etwas gewöhnungsbedürftig, weil man mit einem Stick von der Konsistenz einer etwas weicheren Seife über die Haut unter den Achseln reibt. Das Deo ist sehr ergiebig, weil man nur wenig davon braucht. Zu Anfang hat das Produkt etwas gekrümelt, was an Resten am Rand des Sticks lag. Wenn man nur ein- bis zweimal über die Achsel streicht, krümelt hinterher aber nichts mehr.

Ich finde es klasse, dass es kein feuchtes Gefühl gibt. Man muss das Deo nicht erst trocknen lassen. Es ist einfach direkt trocken. Es legt sich wie ein dünner Film über die Haut.

Die Schweißproduktion wird eingeschränkt und man riecht den ganzen Tag nicht nach Schweiß. Die Wirkung hält allerdings nicht länger. Aber ehrlich gesagt habe ich den Sinn von 48 Stunden wirkenden Deos sowieso noch nie verstanden, denn ich wasche mich häufiger 😉

Einzig auf frisch rasierter Haut hatte eine Irritation. Allerdings wird auf der Verpackung auch darauf hingewiesen, dass man es nicht auf gereizter Haut nutzen soll. Also selber Schuld.

Fazit:

Das Deo ist absolut zu empfehlen!

Ich glaube, ich muss als nächstes Nordic Timber für meinen Mann und Provence für mich testen… 😀

Liebe Grüße

Dani

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s