Lesen · Rezensionen

„Das Buch der Schurken“ von Martin Thomas Pesl

Rezensionsexemplar

9783442716036_Cover

 

Das Buch der Schurken
Martin Thomas Pesl

illustriert von Kristof Kepler

erschienen am 09.01.2018 im btb Verlag

Taschenbuch
ISBN: 978-3-442-71603-6

€ 12,00 [D] inkl. MwSt.
€ 12,40 [A] | CHF 16,50*
(* empf. VK-Preis)

 

 

 

Das sagt der Verlag:

Was wäre die Welt ohne Schurken? Unfassbar langweilig: Sherlock Holmes ohne Moriarty, Paris ohne Fantômas oder gar das Monster ohne Frankenstein? Im Herrn der Ringe würde vermutlich ununterbrochen gepicknickt, Alice würde den lieben langen Tag nur durchs Wunderland hopsen und Hannibal Lecter an Sojawürstchen knabbern. Schurken machen das Leben erst spannend, das unserer Helden und natürlich auch unseres. Martin Thomas Pesl hat die 100 genialsten und coolsten Bösewichte der Weltliteratur zur verschmitzten Schurkenparade versammelt. Mit Illustrationen und Schurkenskala.

Das sage ich:

Ich hatte dieses Buch schon ganz lange auf meiner Merkliste weil mich die Idee und das Cover einfach neugierig gemacht haben. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Die Schurken, bösen Gegenspieler oder Bösewichte in diesem Buch sind in 12 Kategorien eingeteilt. So gibt es die Gierigen wie John Silver oder die grauen Herren, die Rachsüchtigen wie Kain oder Moby Dick, die Despoten wie die Herkönigin oder die Vogonen, die Berserker wie Hagen von Tronje, die Egoschweine wie Dorian Gray, die Erziehungsberechtigten (!) wie „Die Stiefmütter“ und viele mehr. Man sieht hieran schon die Vielseitigkeit den Spaßfaktor.

Die Schurken werden jeweils auf einer Doppelseite vorgestellt. Eine Zeichnung und ein Text aus dem entsprechenden Buch auf der einen Seite und eine Erklärung zur Geschichte und „Person“. Abgerundet wird dies durch einen kurzen Steckbrief mit verschiedenen Kriterien wie Herkunft, Beruf, Alter, Aussehen, Sprache etc.

Dies ist ein Buch in dem man immer wieder schmökern kann. Es hat direkt beim ersten reinlesen viel Spaß gemacht, die Schurken zu entdecken und zu sehen, welche man selbst kennt. Ich muss zugeben, es sind zwar viele aber längst nicht alle, die mir etwas sagten.

Ganz besonder gut gelungen finde ich das Cover. Es ist auffällig und geschmackvoll und schlicht in einem und zieht den Blick sofort an. Ein wenig Glanz macht es auch noch ein bisschen edel.

Wieder einmal ein gutes Buch aus dem btb Verlag! Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

Kaufen könnt Ihr es beim Buchhändler Eures Vertrauens oder hier!

 

 

 

Advertisements

7 Kommentare zu „„Das Buch der Schurken“ von Martin Thomas Pesl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s