Produktempfehlungen · Produkttests

Getestet: Die Bodylotion von Creams of the Stone Age

Werbung, kostenloses Testprodukt

Hey!

Seit einiger Zeit teste ist nun die Bodylotion von Creams of the Stone Age. Ich habe ja bereits von der Firma und deren erstem Produkt, der Handcreme, ausführlich berichtet.

Nun kam als zweites Produkt eine Bodylotion auf den Markt.

creme

Die Creams of the Stone Age machen Naturkosmetik im Paleo Style. Die Pflegeprodukte sollen Nahrung für die Haut sein und ihr das geben, was sie braucht, ohne schädliche Inhaltsstoffe. Man könnte diese Creme sogar essen. Aber das muss dann ja auch nicht sein, denn man kann sich auch ganz wunderbar damit eincremen.

Die Handcreme hatte mich bereits überzeugt, ich war also sehr gespannt auf die Hautcreme.

Das Testprodukt

Diese habe ich in einem Spender mit 100 ml Inhalt erhalten. Dieser Spender, der auch schon bei der Handcreme zum Einsatz kam, ist der sogenannte „Airless“. Ich hatte bei der Bodylotion, anders als bei der Handcreme ein wenig Probleme bei der Anwendung des Spenders. Vielleicht habe ich einen Montags-Airless erwischt. Grundsätzlich ist dieser Spender sinnvoll, weil er eine vollständige Entleerung des Produkts ermöglicht, keiner Treibstoffe notwendig sind und ein Kontakt der Finger mit dem Produkt im Spender ausgeschlossen ist. Es bleibt auch nicht, wie bei anderen Spendern, ein Rest im Röhrchen zurück, dass dann wegen des Luftkontakts langsam vor sich hin trocknet.

Besonders auffallend ist, wie ich finde, das klare und schlichte Design der Produkte. Dabei kann es natürlich schonmal passieren, dass der Ehemann die Bodylotion mit der Handcreme verwechselt 😉 Aber er wusste auch nicht, dass ich nun schon zwei Produkte der Reihe testen darf. Und geschadet hat es natürlich auch nicht. Das Design passt sehr gut zum Anspruch der einfachen Inhaltsstoffe und dem Paleo Style und ist sehr modern.

Die Inhaltsstoffe (Quelle: Creams of the Stone Age)

Aqua, Xylitol, Alcohol*, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Cetearyl Alcohol, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Mangifera Indica Seed Butter*,
Persea Gratissima Oil*, Quillaja Saponaria Bark Extract*, Butyrospermum Parkii Butter*, Cocos Nucifera Oil*, Cera Alba*, Lecithin*, Xanthan Gum,
Phenethyl Alcohol, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract*, Hippophae Rhamnoides Fruit Extract*, Helianthus Annuus Seed Oil*, Citrus Sinensis Peel
Oil Expressed*, Citric Acid, Citrus Limon Peel Oil*, Citrus Aurantifolia Peel Oil*, Citrus Bergamia Peel Oil Expressed*, Lavandula Hybrida Oil*,
Rosmarinus Officinalis Flower Oil*, Potassium Hydroxide, Mentha Spicata Herb Oil*, Melissa Officinalis Leaf Oil*, Lavandula Angustifolia Herb Oil*,
Limonene**, Linalool**, Citral**, Geraniol**.
* certified organic / kontrolliert biologischer Anbau / ** natural fragrance / natürliche Parfümkomposition

Mein Eindruck von der Bodylotion

Der Duft ist der gleiche wie bei dem Handbalsam, da er leicht zitronig und überhaupt nicht aufdringlich ist, ist er für sowohl für die Herren als auch für die Damen wunderbar geeignet.

Die Lotion ist ergiebig, wobei für mich die auf der Verpackung angegebenen 4-5 Pumpstöße für den ganzen Körper nicht reichen, und ich bin jetzt nicht besonders groß oder so.

Besonders gut gefällt mir hierbei die Möglichkeit, die Lotion als In-Dusch Lotion zu benutzen. Ich war bisher von dieser Anwendung nicht so begeistert, weil die Dusche hinterher einfach zugesaut ist. Das ist bei diesem Produkt aber nicht der Fall. Einfach nach dem Duschen auf die nasse Haut auftragen, kurz einwirken lassen und die Reste abduschen. Schnell und einfach. Und hierbei benötige ich auch weniger Produkt als auf trockener Haut. So kann man sich sogar mit kleinen Kindern, beim „eben mal schnell duschen“ doch noch eincremen.

waben

Die Haut wird gut gepflegt, der Bienenwachsanteil gibt eine kleine Schutzschicht, die besonders im Winter gut ist, um die Haut vorm Austrocknen zu schützen. Wer das Gefühl des „Eingecremt seins“ nicht so gern mag, sollte das aber bedenken, denn dieses Wachs merke ich auch noch abends auf der Haut. Nur ganz leicht, aber schon merkbar.

Die Produkte von Creams of the Stone Age könnt ihr hier näher betrachten und auch kaufen.

Der Spender mit 100 ml kostet immerhin 35 € (DE). Das ist ein recht stolzer Preis, aber es handelt sich um eine nachhaltige Naturkosmetik, die ohne schädliche Inhaltsstoffe auskommt. Außerdem werden 10% des Umsatzes für Bildungsprojekte und den Ausbau der ökologischen Nachhaltigkeit in den Anbauländern der Rohstoffe eingesetzt. Man tut also mit dem Kauf auch noch etwas Gutes! Die Produkte werden in Österreich produziert und Verpackung und Versand wird durch die Lebenshilfe Tirol vorgenommen. Ich finde, das hört sich nach einem guten Gesamtpaket an, das den Preis wohl rechtfertigt.

Die Bodylotion von Creams of the Stone Age ist auch bei codecheck zu finden und wurde dort als empfehlenswert eingestuft!

Viele Grüße

Dani

Vielen Dank an die Creams of the Stone Age für das Testprodukt!

 

 

Advertisements

7 Kommentare zu „Getestet: Die Bodylotion von Creams of the Stone Age

  1. Ich hatte ja schon mitgelesen als du die Handcreme vorgestellt hattest.
    Ich finde die Farbe der Dose nicht so dolle. Man denkt immer es sei ein Produkt für Männer.
    Komisch, oder? Durch die ganzen hellen, freundlichen Farben für Frauen in der Werbung verfestigen sich solche Gedanken.

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Ihr!

    Das Design ist in der Tat so schlicht gehalten, weil es als „Unisex“ Produktserie gedacht ist, aufs wesentlichste beschränkt. So hat die Paleo Kosmetik, stilistisch passend ein Icon was Auskunft darüber gibt, wofür die Creme verwendet werden kann. Die Hand beim Handbalsam, den Körper bei der Bodylotion und so weiter… 🙂 Wir machen farblich, wie auch inhaltlich den Unterschied und es war uns wichtig, uns nicht einzureihen bei den vielen anderen Herstellern, die helle Farben wählen 🙂

    Letztlich kauft man seine Pflegeprodukte ja primär (hoffen wir) nach dem Hautgefühl / Geruch / Effekt und nicht unbedingt nach dem Design der Verpackung, oder? Wobei wir dieses Feedback natürlich berücksichtigen und aufnehmen. Vielen Dank dafür!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.