Lesen

Tasty – Das Original

Werbung, Rezensionsexemplar

Hey!

Liebt ihr auch diese tollen Videos, bei denen die leckersten Gerichte im Handumdrehen und ganz einfach zubereitet werden und man sich immer denkt: Das kann ich doch auch?
(Ich mag ja am Liebsten, wenn die Zwiebel sich mit einem Fingerschnips in kleine Würfel verwandelt….wenn ich groß bin, lerne ich das auch mal ;-D)

Und am Ende findet man das Video nicht mehr wieder oder vergisst es ganz schnell. Und dann wird es wieder nix mit dem tollen neuen Abendessen, das bestimmt auch die Kinder mögen.

Schluss damit:

Denn nun gibt es die tollen Rezepte auch als Buch.

img_20190123_123558

Tasty – Das Original

Genial einfach kochen mit den beliebtesten Tasty-Rezepten

Originaltitel: Tasty – Latest & Greatest

Originalverlag: Clarkson Potter Publishers, Random House

Paperback, 192 Seiten

Ca. 140 Farbfotos

ISBN: 978-3-517-09732-9

17,00 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 24,50 * (* empf. VK-Preis)

Erschienen am  30. Juli 2018 im Südwest Verlag

 

Meine Meinung zum Buch:

Die Rezepte sind verrückt. Man muss schon ein wenig aus der Comfort-Zone heraustreten und sich an etwas Neues heranwagen. Aber darum geht’s ja auch. Ein Kochbuch mit Rezepten, die ich auch so kochen kann, brauche ich ja nicht.

Einfache Tricks, wie Ofen Ratatouille, das sogar noch Zeit spart und schön aussieht oder Kartoffelspiralen, die die schnöden Pommes einfach nur noch links liegen lassen, gefallen mir sehr gut. Auch Falafel kann ich nun endlich selbst herstellen. Die Rezepte sind aufgeteilt in

Party
Landküche
Süßes
Klassiker
Vegetarisch
Die Besten
Aus aller Welt
Trendiges
und
Bälle und Ringe

Die Einteilung der Kapitel ist für mich etwas wirr und nicht so gut nachvollziehbar.

Wo suche ich denn nach dem Ratatouille, wenn ich es nach Kapiteln finden will? Bei Klassikern oder aus aller Welt? Oder vielleicht vegetarisch? Ja, da ist es zu finden. Natürlich hilft am Ende das Register weitere. Dafür muss man aber natürlich den Namen des Rezepts finden.

So ein systematisches Kochen gibt es hier also nicht. Eine bunte und wunderbar bebilderte Reise durch Kochideen der anderen Art jedoch schon.

img_20190123_123606

Was mir nicht so gut gefällt ist, dass einige Rezepte mit Hilfe von Fertig- bzw. Halbfertigprodukten als Zutat auskommen. Auch die Zutaten selbst sind für mich nicht immer ausreichend klar. Zum Beispiel die „Mini Peanut Butter Cups“ oder die „Schoko-Sandwichkekse“ lassen mich mit einem größen Fragezeichen im Gesicht vor dem Keksregal stehen.

So sind nicht alle Rezepte für mich nachkochbar und es ist natürlich auch nicht alles nach unserem Geschmack. Dennoch finde ich das Buch gut und bunt und interessant und abwechslungsreich. Ich werde daraus sicherlich noch so einige Tipps nutzen.

Für mich hat das Buch 4 von 5 Sternen verdient.

Hier findet ihr noch eine Leseprobe

Kaufen könnt ihr das Buch im lokalen Buchhandel oder hier.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.